CVJM Dalbecksbaum e.V
CVJM Dalbecksbaum e.V

Kontakt

Rufen Sie einfach an:

 

Allgemeine Infos:

02051 60 38 88

(lange klingeln lassen) 

(gerne auf den Anrufbeantworter sprechen,wir rufen zurück)

 

Jugendmitarbeiterin:

(Jugendfreizeit)

0178 1975039

(M. Zimmermann)

 

Kinderfreizeit:

0157 71916175

(N. Zimmermann)

 

1. Vorsitzender

0176 20955383

(B. Grünert)

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Hier finden Sie uns

CVJM Dalbecksbaum e.V.

Grünheide 3

42549 Velbert

Die Geschichte unserer Highlandgames

Es begab sich an einem feucht fröhlichen Abend im ersten viertel des Jahres 2007, als sich die Schottlandbegeisterten McMoses (Nico) und MacEmcy (Markus) bei einem Glas „Wasser des Lebens“ trafen und über das eine oder andere Unsinnige schwafelten.

Es blieb nicht bei einem Glas und die Ideen wurden auch nicht besser. So kam das Hirngespinst „Highlandgames“ das erste Mal auf den Tisch, wurde aber im Verlaufe des Gesprächs wieder als solches verworfen. Es sollte jedoch in besagten Hinterköpfen reifen. Danach vergingen Wochen in denen keiner dieses Wort in den Mund nahm. Als es nun um eine Jahresfeier der damaligen Ü25-Gruppe ging, wurden die Gedanken zu den Highlandgames konkreter. Eine „ausgereifte“ Fassung gefiehl dann auch den anderen Beteiligten und somit stand es fest; Wir ziehen das durch.

So fanden im August 2007 die 1. velberter Highlandgames statt.

Erst noch wegen des Wetters im Gemeindesaal. Im folgenden Jahr trauten wir uns schon an die Öffentlichkeit und spielten auf der Wiese vor unserer Terrasse, bis unser Wettergott uns wieder in die Räumlichkeiten zwang.

Da aller guten Dinge drei sind, haben wir in 2009 direkt und ausschließlich für die Wiese geplant und wurden mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen bis tief in die Nacht belohnt.

Die Highlandgames Geschichte

Die Geschichte der Highlandgames begann vor mehr als 1000 Jahren in den schottischen Highlands. Damals wurden so Krieger ausgesucht und trainiert. Schnell wurde das Gathering (Zusammenkunft)zu einem Wettstreit unter den Clans und einem großen Spektakel für die Zuschauer. Mitte des 18.Jh wurden diese Gatherings durch die Engländer verboten. Es sollte nichts an das Clanleben
erinnern.

Ende des 18.Jh setzten sich die Schotten jedoch über dieses Verbot hinweg.

Als im 19.Jh Queen Viktoria ihre Liebe zu Schottland mit dem Kauf eines Landstriches in den Highlands (späterer Standort von Balmoral Castle) und dem Besuch der Highland Gatherings im Braemer der Öffentlichkeit zeigte, waren die Gatherings wieder rehabilitiert. Seit dieser Zeit besuchte immer mind. ein Mitglied der königlichen Familie diese Veranstaltung.

Die Beliebtheit wuchs stetig und das nicht nur in Schottland, sondern weltweit. Deutschlands größte Highlandgames finden in Peine (erstes Maiwochenende) und Machern statt. Jedoch sind Kleinere, wie in Xanten oder Hamm, ebenfalls nicht zu verachten.

Die Wettkämpfe

Während der Gatherings treten „starke Männer“ in vielen kraftraubenden Disziplinen gegeneinander an. Am Bekanntesten sind wohl die „Heavy Weights“. Also Hammerwerfen, Steinwerfen, Baumstammwerfen, Fassrollen, ….

In weiteren Wettkämpfen treten Dudelsackspieler oder ganze „Pipe and Drum“-Bands gegeneinander an.

Ebenso tanzen meist Mädchen in traditionellen Tänzen um die Wette.


Natürlich darf das drum herum nicht fehlen. Dies unterscheidet sich aber kaum von den hier bekannten Jahrmärkten.

 

 

        Slainte mhath, h-uile latha, na chi 'snach fhaic.

Regards McMoses



Druckversion Druckversion | Sitemap
© CVJM Dalbecksbaum e.V